Beigeisternde Nähkunst

Hallo ihr Lieben.

Heute möchte ich euch mal erzählen, wie ich überhaupt zum Nähen kam.
„Schuld“ daran ist Frau Märzkäfer. Sie näht seit ihrer Schwangerschaft mit Herz und Seele, hat mich immer und immer wieder damit erstaut, was sie so aus einem kleinen Stück Stoff gezaubert hat.
Also nun das Wolkenkind geboren ist, hat sie für ihn ein ganz tolles und zauberhaftes Set genäht. Eine Mütze, ein Tuch und eine richtig coole Pumphose. Ich hab diese Sachen geliebt und demnach trug der Kleine sie eigentlich ständig, Zwischenstopp war nur die Waschmaschine. Den Kleiderschrank haben diese Sachen nie von innen gesehen. 😀

Zum ERSTEN Wolkenkindgeburtstag DSC_0286

bekam er von ihr eine richtig coole Mütze geschenkt.

Zuerst habe ich immer mal überlegt, ob ich sie einfach frage, ob sie nicht noch einen passenden Loop nähen kann. Allerdings hab ich recht schnell gemerkt, dass ich das Ganze doch lieber selbst ausprobieren möchte. 😀

Also hab ich mich auf die Suche nach einer Nähmaschine gemacht. Bissl was können sollte sie schon, zu teuer sein naürlich nicht.

Entschieden hab ich mich schlussendlich für eine
W6 N 1235/61.

Und was soll ich sagen… Ich sie. Sie verzeiht allerlei Anfängerfehler, sie lässt den Faden dort, wo er hin soll, sie ist einfach toll. Bissl Zubehör dazu (Strechnadel, Zwillingsnadel, ….) und ZACK konnte es losgehen.

Mein erstes Nähwerk hab ich euch ja hier schon gezeigt, das Zweite war dann ein Loop für mich… 20140724_000433Pink + Türkis, schöner weicher Jersey, perfekt für die kommenden kalten Tage.

Und hier der Loop für das Wolkenkind.
Die Technik dazu hab ich mir hier abgeschaut.

20140725_224027

20140725_224250Noch einmal zusammen mit der super coolen Mütze vom Märzkäfer.

 

 

 

Und weil es so schön ist, gleich hintendran noch ein Tragebild. ♥ 😉

DSC_0969

Meine beiden Lieblinge an der Nordsee.
Ganz gespannt, was das Meer so zu bieten hat. We it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *